Schmerzen sind ein wichtiges Warnsignal

Lesen Sie, warum wir Schmerzen haben und diese nie ignorieren sollten.
zweischmerz.png

Was ist eigentlich Schmerz?

Nach der Begriffserklärung der Weltschmerzorganisation (IASP = International Association for the Study of Pain) ist Schmerz ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit einer tatsächlichen oder drohenden Gewebeschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird. Diese Begriffserklärung ist seit vielen Jahren gültig und beschreibt verschiedene Anteile dessen, was im Erleben von Schmerz Bedeutung hat. 

 

Schmerz als Sinnes- und Gefühlserlebnis

Schmerz wird als unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis beschrieben. Mit dem Begriff „Sinneserlebnis“ ist zum Beispiel gemeint, wie brennend, stechend, bohrend oder reißend der Schmerz gespürt werden kann. Zum anderen geht es hier auch um die Schmerzstärke, die etwa mit einer Zahl von „0“ bis „10“ geschätzt werden kann. Dabei bedeutet „0“, dass keine Schmerzen gespürt werden, während „10“ für den stärksten vorstellbaren Schmerz steht. Mit dem Begriff „Gefühlserlebnis“ wird auf die emotionalen Anteile des Schmerzes eingegangen, die mit Ausdrücken wie zum Beispiel quälend, mörderisch oder erschöpfend beschrieben werden können. Diese beiden Anteile im Erleben von Schmerz sind untrennbar miteinander verbunden. 

Ursache des Schmerzes

Die Ursachen des Schmerzes sind so vielfältig wie der Schmerz selbst. Zum einen können strukturelle Schädigungen (z.B. Schädigungen von Bändern, Nerven, Muskeln) verantwortlich für empfundenen Schmerz sein. Oftmals sind die Ursachen jedoch funktionell, d.h. es liegt keine eigentliche Schädigung von Körperstrukturen vor. Vielmehr wird der Schmerz in solchen Fällen durch Gewebeungleichgewichte, Faszienveränderungen und oft auch durch Triggerpunkte hervorgerufen. All diese Veränderungen sind reversibel, können also wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgeführt werden - dazu bedarf es allerdings spezieller Techniken.

In meiner Praxis habe ich mich auf die Diagnostik und Behandlung der oben beschriebenen funktionellen Änderungen spezialisiert.

nerven.png